Werbung

Tennisdiva

Serena Williams, 33-jährige Tennisdiva aus den USA, gewann zum dritten Mal nach 2002 und 2013 die French Open in Paris. Die Weltranglistenerste setzte sich im Finale gegen die Außenseiterin Lucie Safarova (Tschechien) mit 6:3, 6:7, 6:2 durch. Mit diesem Sieg hat sie nun 20 Titel bei Grand-Slam-Turnieren geholt und ist nur noch zwei Erfolge von der Rekordsiegerin Steffi Graf entfernt. »Es war der definitiv schwerste Titel«, meinte Williams nach dem Triumph. In fünf von sieben Spielen musste sie über drei Sätze gehen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen