Der Winnetou aus dem Osten

DEFA-Indianer Gojko Mitic spielt in Schwedt den Grafen Hans Georg von Arnim. Am Tag nach der Premiere wird er 75 Jahre alt

  • Von Steffi Prutean
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Was der gerade verstorbene Pierre Brice als Winnetou im Westen war, das verkörperte Gojko Mitic als DEFA-Indianer im Osten. 75 Jahre wird Mitic alt und sitzt noch immer fest im Sattel.

Hoch zu Ross, mit Degen und in schwarz-rotem Kostüm: Als Graf Hans Georg von Arnim reitet Gojko Mitic bei den Odertal-Festspielen in Schwedt. Der Schauspieler sitzt gerade im Sattel. Das Fantasiespektakel »Die Verschwörung von Chorin« hat am 12. Juni Premiere, tags darauf feiert Mitic seinen 75. Geburtstag.

Dass er mit einem Pferd auf die Bühne kommt, freut Mitic besonders. Er sei dem treu geblieben, was das Publikum von ihm erwarte, schmunzelt er. Sein Ruhm geht auf Indianerrollen zurück, Reiten gehört dazu. In Sportjacke, Jeans und mit Umhängetasche kommt er von der Probe. Vor Jahren hatte er am Staatstheater Schwerin die Hauptrolle im Musical »Alexis Sorbas« gespielt. Theater ist dem Star...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 364 Wörter (2307 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.