Der neue Aufräumer

John Cryan ist nur für die Öffentlichkeit ein unbeschriebenes Blatt

Zu einem Eintrag im berühmten Munzinger-Archiv hat es für John Cryan bislang noch nicht gereicht. Dabei versammelt das Personenregister aus Ravensburg eigentlich alle namhaften Manager der deutschen Wirtschaft. Vor zwei Jahren hatte der charmante frühere Allianz- und Goldman-Sachs-Manager und heutige starke Aufsichtsratsvorsitzende in Frankfurt, Paul Achleitner, den Briten in das Kontrollgremium der Deutschen Bank befördert - wohl bereits als möglichen Einwechselkandidaten für die Vorstände Anshu Jain und Jürgen Fitschen.

Der 54-Jährige ist kein unbeschriebenes Blatt. Bis 2014 war Cryan Europapräsident von Temasek, dem Staatsfonds Singapurs. Zuvor arbeitete er als Finanzvorstand der schwei...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 338 Wörter (2297 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.