Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Asien akzeptiert nicht mehr die Belehrungen westlicher Politiker

Werte lassen sich nicht geografisch nach Himmelsrichtungen teilen, meint Pankaj Mishra

nd: Viele Asiaten kennen die Klassiker westlicher Literatur, Musik und Film. Andersherum kann man dies nicht behaupten. Hierzulande ist wohl kaum jemandem der in Ihrem Buch angeführte Schriftsteller Qiang Zhongshu geläufig. Woher kommt diese Kluft?
Nichts provinzialisiert und beschränkt den menschlichen Geist mehr als das Gefühl von Macht. Wer unter diesem Eindruck lebt, unternimmt kaum Anstrengungen, geografisch entlegene Gesellschaften und Kulturen zu verstehen. Das galt in den zurückliegenden 150 Jahren für viele Europäer und Amerikaner. Wer jedoch in der scheinbaren kulturellen und intellektuellen Peripherie lebt, strengt sich an, die Welt zu verstehen, die so starken Einfluss auf das eigene Leben hat.

Dabei findet sich Asien regelmäßig in westlichen Medien wieder.
Zweifellos nimmt die Berichterstattung über Asien zu. Doch es geht ja nicht nur um die Quantität, sondern vor allem um den Kontext. Die Massenmedien blicken vor a...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.