Werbung

Tödliche Attentate und Gefechte in Pakistan

Islamabad. Bei einem Selbstmordanschlag sind im unruhigen Nordwesten Pakistans nahe der Grenze zu Afghanistan sieben Soldaten getötet worden. Wie die Armee am Montag mitteilte, zündete ein von Soldaten eingekesselter Extremist am Vorabend im Stammesbezirk Nord-Waziristan den unter seiner Jacke versteckten Sprengstoff. Bei einem anschließenden Feuergefecht zwischen Rebellen und Soldaten seien 19 Aufständische getötet worden. Es war der verlustreichste Zwischenfall für die pakistanischen Streitkräfte seit Monaten. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!