Lahme Ente

Gescheiterter Kandidat der CDU bleibt vorerst Minister

  • Von Uwe Kalbe
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Dank seines Geburtstags »durfte« Markus Ulbig, so schreibt er, schon früh seinen »Humor unter Beweis stellen«. Ulbig wurde am 1. April 1964 geboren. Der Eintrag auf seiner Willkommensseite zur Oberbürgermeisterwahl in Dresden kann getrost stehen bleiben. Humor kann Ulbig nach der katastrophal vergeigten Wahl vom Sonntag nicht schaden.

Der amtierende sächsische Innenminister, der zuvor fast zehn Jahre Oberbürgermeister in Pirna war, ist ein Mann der Verwaltung. Auch da soll es humorvolle Leute geben, sicher. Und Ulbig wird als aufgeräumter und umgänglicher Typ auch von Journalisten geschätzt. Allerdings ist sein Wahlergebnis vom Sonntag (15,4 Prozent) so schlecht, dass er sich ernsthaft Sorgen womöglich auch um seinen Ministerposten machen muss. Für einen zweiten Wahlgang in Dresden jedenfalls tritt Ulbig nicht an, wie er mitteilte. Und vor der Wah...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 416 Wörter (2793 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.