Pillen, die die Welt nicht braucht

Silvia Ottow über die gestiegenen Arzneimittelkosten

  • Von Silvia Ottow
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

An den Arzneimitteln scheiden sich seit jeher die gesundheitspolitischen Geister. Den Herstellern können sie nicht teuer genug sein, Krankenkassen und Patienten möchten sie preiswert bekommen. Der Konflikt scheint unlösbar, seit vor Jahrzehnten ein CSU-Bundesgesundheitsminister unverzagt eine Positivliste für Medikamente forderte und sich damit als moderner Don Quijote in den Anna...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.