Frau entkommt Entführer auf dem Parkplatz

Sparkassenmanager in München sollte Millionen als Lösegeld zahlen

München. Die Polizei in Bayern sucht mit Hochdruck einen mutmaßlichen Entführer. Er soll die Ehefrau eines Münchner Bankers überfallen und eine Millionensumme als Lösegeld gefordert haben. Nach Darstellung der Ermittler verschleppte der etwa 50-jährige Mann die Frau und ließ deren zwölfjährigen Sohn zurück. Die 46-jährige Frau eines Sparkassenmanagers konnte dem Täter schließlich entkommen. Trotz sofort eingeleiteter Großfahndung fehlte von ihm am Donnerstag aber jede Spur, wie die Polizei berichtete.

Allerdings könnten ihm die Aufnahmen einer Überwachungskamera zum Verhängnis werden. Die Polizei fahndet damit nach dem Verdächtigen.

Der Mann hatte den Angaben zufolge am Mittwoch gegen 7.30 Uhr an der Haustür der Familie in Ottobrunn bei München geklingelt und Mu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 404 Wörter (2553 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.