Forum Romanum unterm Fernsehturm

Über 3000 Vorschläge und Kommentare zur Gestaltung der historischen Mitte

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Bebauung oder nicht - Bürger haben erste Vorschläge geliefert. Die Senatsbaudirektorin ist zufrieden, Experten üben Kritik.

»Die Berliner Mitte muss unbedingt nach alten historischen Grundrissen und auch mit historischen Fassaden wieder aufgebaut werden.« »Anstatt hier eine pseudohistorische Konsumwelt zu errichten, ließe sich eine Art Forum Romanum der Gegenwart konzipieren.« - Das sind in etwa die Gegenpole, wie sie sich auch - wenig überraschend - im Online-Dialog zur Gestaltung der Berliner Mitte herauskristallisierten. Der war von Senatsbaudirektorin Regula Lüscher gestartet worden, um zu erfahren, was den Bürgern die Berliner Mitte zwischen Fernsehturm und Spree bedeutet. Dies als Einstieg in eine breit angelegte Stadtdebatte, die noch bis Jahresende unter dem Motto »Alte Mitte - neue Liebe« geführt werden soll.

Erste Ergebnisse des Online-Dialogs, der bis 18. Mai lief, stellte Lüscher am Donnerstag vor. 3200 Bürger beteiligten sich mit Beiträgen oder Komm...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 391 Wörter (2778 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.