Der Regierende muss es wissen

Am Dienstagabend stellte sich Michael Müller den Fragen der Lichtenberger

Die Stippvisite von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) in Lichtenberg endete am Dienstagabend mit einer Diskussionsrunde. Etwa 100 Interessierte waren gekommen.

Und dann steht der Sozialdemokrat im Scheinwerferlicht: Schlichter Anzug, hellblaues Hemd, freundliches Lächeln. »Es gibt keine Tagesordnung und auch keine Moderation«, sagt Müller. »Ich möchte sofort mit Ihnen ins Gespräch kommen«, betont er. Eineinhalb Stunden stehen im Kulturhaus Karlshorst zur Verfügung und wenn er mal nicht sofort eine Antwort weiß, will er »den Sachverhalt auf jeden Fall nacharbeiten lassen und den Bürgern zeitnah eine Antwort schicken«. Genug der kurzen Vorrede, Mikrofone frei!

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: