Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

83-Jährige stirbt bei Sturz in Gully-Schacht

Potsdam. Eine 83 Jahre alte Frau ist am Donnerstag in Potsdam bei einem Sturz in einen Gully-Schacht ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben wollte sie in der Nähe des Hauptbahnhofs eine Straße überqueren und trat deshalb ein Stück zurück. Dabei geriet sie mit ihrem Rollator ins Straucheln, verlor den Halt und stürzte knapp fünf Meter in den offenen Schacht. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. In dem Bereich liefen zur Unfallzeit Kanalarbeiten. Ob ausreichend abgesperrt wurde, teilte eine Polizeisprecherin nicht mit. Das Amt für Arbeitsschutz sowie das Potsdamer Grünflächenamt seien eingeschaltet worden. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln