Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Warten auf Margrethe

  • Von Andreas Gläser
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Ein Imbiss im Prenzlauer Berg nennt sich »Einstern«, ein Café in Schöneberg wiederum »Einstein«. In letzterem verkehrten schon viele Stars and Stones, vor allem David Bowie, er soll sich dort für einige Jahre herumgetrieben haben; es war in Schönberg, im Monat Mai, so über die zeitliche Distanz von zwei, drei Runden, in der die Erde die Sonne umkreist.

Ins »Einstein« habe ich mich neulich gesetzt und gewartet, auf die Frau, der ich vor einigen Wochen eine Postkarte geschrieben habe; der Person meiner Hoffnung, damit diese wiederum anderen Menschen hilft. Denn Dänemark ist bedroht, zumindest eine ehemals der dortigen Krone anvertrauten Stadt, beziehungsweise die weitere Existenz der Kampfbahn des dortigen Fußballclubs. Grund genug für eine Postkarte nach alter Schule, denn mit solchen Datenträgern befassen sich die Abfangjäger zwischen Berlin und Kopenhagen heutzutage nicht. Ich o...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.