Jeder fünfte Däne wählt ganz rechts

Ausländerfeindliche DF wird stärkste Kraft im Mitte-rechts-Lager / Mitte-links-Bündnis bei Parlamentswahl in Dänemark abgewählt / Sozialdemokratin Thorning-Schmidt kündigt Rücktritt als Regierungs- und Parteichefin an

Update 9.30 Uhr: Schwarzer Tag für unser Nachbarland
Nach dem starken Abschneiden der Rechtspopulisten bei den dänischen Parlamentswahlen wächst hierzulande die Sorge, dass der Rechtsruck Auswirkungen auf die europäische Politik, etwa in Fragen der Einwanderungspolitik hat. »Ein schwarzer Tag in unserem Nachbarland Dänemark. Nach einem Wahlkampf, in dem die Sozialdemokraten und ihre Herausforderer die Angst vor Einwanderern zum größten Problem erklärten, haben die Rechtspopulisten dramatisch zugelegt«, zeigt sich der LINKEN-Bundestagsabgeordnete Stefan Liebich besorgt. Für ihn ist klar, dass der Wahlkampf mit rechten Themen, ein rechtes Wahlergebnis zur Folge haben musste. »Das sollten alle bedenken, die in ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.