Was wird aus Terminal der Regierung?

Im zweiten Halbjahr 2017 soll der neue Hauptstadtflughafen in Betrieb gehen - doch voraussichtlich wird er zu klein sein. Das betrifft auch den Regierungsflughafen.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) muss aus Sicht der Grünen für Klarheit über das geplante Regierungsterminal am neuen Hauptstadtflughafen BER sorgen. »Dass hier was nicht stimmen kann, sollte eigentlich allen klar sein«, kritisierte der Bundestagsfraktionsvize Oliver Krischer. Hintergrund sind die Pläne der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB), das alte Schönefelder Terminal vorerst weiter zu betreiben.

Eigentlich soll der frühere DDR-Zentralflughafen laut Vertrag mit dem Bund den politisch-parlamentarischen Flugbetrieb beher...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 241 Wörter (1861 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.