Keinen Cent wert

Haidy Damm über einen Poststreik, den jetzt auch die SPD gut findet

  • Von Haidy Damm
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Die Post behauptet immer noch, der Streik beeinflusse die Auslieferung kaum. Ihre Maßnahmen sagen anderes: Leiharbeiter, Studierende, Freiwillige müssen als Streikbrecher herangezogen werden. Ein Kommentar.

Erst Leiharbeiter und Angestellte von Großkunden, dann Studierende, die sich schnelles Geld verdienen wollten, jetzt Freiwillige als Streikbrecher, die laut Gewerkschaft durch »sanften Druck und eine Zulage von 100 Euro« liegengebliebene Briefe austrugen. Am Sonntag.

Zwar behauptet die Post weiter, der in die dritte Woche gehende Streik tangiere die Auslieferung nicht besonders. Ihre M...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 196 Wörter (1347 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.