Werbung

Beate Zschäpe bekommt vierten Verteidiger

München. Die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe bekommt einen vierten Pflichtverteidiger. Das Oberlandesgericht München habe ihn mit Beschluss vom Montag zum weiteren Verteidiger bestellt, teilte der Münchner Rechtsanwalt Mathias Grasel am Nachmittag mit. Zschäpe habe ihn selbst darum gebeten, für sie tätig zu werden. Zschäpes Verhältnis zu ihren anderen Verteidigern gilt nach mehr als zweijähriger Prozessdauer und über 200 Verhandlungstagen als belastet. Grasel kann Zschäpe nun ab sofort an der Seite der anderen drei Rechtsanwälte verteidigen. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!