Werbung

Hitze lässt Straßen platzen

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Wegen der hohen Temperaturen sind mehrere Straßen in Berlin aufgeplatzt. Darunter sind nach Angaben der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt auch Teile von Autobahnen. Betroffen waren am Montag etwa die Autobahn 114 - der Pankow-Zubringer - und der Schönefeld-Zubringer A 113. Auf dem Stadtring A 100 Richtung Wedding wurden zwischen Dreieck Funkturm und der Anschlussstelle Kaiserdamm der rechte und der mittlere Fahrstreifen gesperrt. Die Straße hatte sich wegen der Wärme gewölbt. Am späten Abend sollten die Ausbesserungen auf dem Abschnitt nach Angaben der Verkehrsinformationszentrale (VIZ) aber beendet sein. Wegen Straßenschäden war auf der A 113 stadteinwärts in Höhe der Anschlussstelle Späthstraße zunächst nur ein Fahrstreifen frei. Länger dürften die Reparaturarbeiten auf dem Pankow-Zubringer dauern: Die Arbeiten stadteinwärts ab Autobahndreieck Pankow bis Pasewalker Straße dürften sich der VIZ zufolge noch mehrere Tage ziehen.Am Dienstag soll es allerdings schon wieder heiß werden: In der Hauptstadt dürften es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes mehr als 31 Grad werden. Danach werde es gemäßigter weitergehen. Die Kuppel des Reichstags bleibt nach einer Sperrung wegen Hitze indes auch in dieser Woche geschlossen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!