Werbung

ilb lässt sich in die Karten gucken

Der Kartenvorverkauf für das 15. internationale literaturfestival berlin (ilb) hat am Montag begonnen. Vom 9. bis zum 19. September präsentiert das Festival im Haus der Berliner Festspiele und weiteren Veranstaltungsorten internationale Literatur der Gegenwart.

Die diesjährige Eröffnungsrede hält der vielfach ausgezeichnete Autor, Kolumnist und Übersetzer Javier Marías (Spanien) am 9. September im Haus der Berliner Festspiele.

Betont wird in diesem Jahr die Bedeutung der Kunst des literarischen Übersetzens in einer von Frank Heibert (D) kuratierten Veranstaltungsreihe, die von ihm mit einem Vortrag zu dem Thema eröffnet wird.

Einen Akzent setzt das ilb wieder mit Premierenlesungen u. a. von Jenny Erpenbeck (D), Katharina Hacker (D), dem Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels 2015 Navid Kermani (D), Norman Ohler (D), Clemens J. Setz (A), Zeruya Shalev (Israel), Adelle Waldman (USA) und Ulrich Wickert (D) - Autorinnen und Autoren, deren neue Bücher erstmals weltweit oder in Deutschland vorgestellt werden.

Zu weiteren Autoren, die in Lesungen, Poetry Nights und politischen Panels zusammenkommen, gehören der Pulitzer-Preisträger Michael Cunningham (USA), der letztjährige Booker-Preisträger Richard Flanagan (Australien), David Foenkinos (Frankreich), der Pulitzerpreisträger Ha Jin (China/USA), Booker-Preisträger Kazuo Ishiguro (Japan/GB), Peter Stephan Jungk (USA/F), der ehemalige Redakteur von Charlie Hebdo Luz (F), der Preisträger des International Prize for Arabic Fiction Shukri Mabkhout (Tunesien), David van Reybrouck (B), Elif Shafak (Türkei/ GB), Adam Thirlwell (GB), Meg Wolitzer (USA), Samar Yazbek (Syrien/ F) und Banana Yoshimoto (Japan).

Die Arbeit an den Schnittstellen von Literatur, Wissenschaften und sozialen Bewegungen, die das ilb in den letzten Jahren intensiviert hat, wird dieses Mal mit Veranstaltungsreihen eines philosophischen und feministischen Schwerpunkts fortgesetzt, u. a. mit J. Jack Halberstam (USA) und Gayatri Chakravorty Spivak (Indien/ USA) sowie Mona Eltahawy (Ägypten/ USA) und Laurie Penny (GB).

www.berlinerfestspiele.de/literaturfestival

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!