Sieben Grundschulen werden geschlossen

Halle. Für sieben Grundschulen in Sachsen-Anhalt ist dieser Freitag der allerletzte Schultag. Die Standorte in Estedt (Altmarkkreis Salzwedel), Schköna (Kreis Wittenberg), Neu Königsaue (Salzlandkreis), Eichenbarleben (Börde), Aken (Anhalt-Bitterfeld), Blankenheim (Mansfeld-Südharz) und Prittitz (Burgenlandkreis) werden wegen geringer Schülerzahlen geschlossen, teilte das Landesschulamt mit. Die Schule in Aken fusioniert mit einer zweiten im Ort. Die Eichenbarlebener fusionieren mit einer Schule in Irxleben. Hintergrund der Schließungen sind die Anforderungen einer Planungsverordnung mit Blick auf die Mindestschülerzahlen oder die angemeldeten Erstklässler. Im Sommer 2014 mussten 30 Schulen schließen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung