Bruchsaler JVA-Ärztin angeklagt

Bruchsal. Knapp ein Jahr nach dem Hungertod eines Häftlings im Gefängnis von Bruchsal in Baden-Württemberg hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe Anklage gegen die Anstaltsärztin erhoben. Das Verfahren gegen den Anstaltsleiter sei dagegen eingestellt worden, teilte die Behörde am Dienstag mit. Gegen die Ärztin bestehe der Verdacht der fahrlässigen Tötung durch Unterlassen. Den Ermittlungen zufolge litt der Gefangene an einer krankhaften geistigen Störung, die seine freie Willensbildung ausschloss. Der Mann aus Burkina Faso hatte lange in Einzelhaft gesessen - zuletzt ohne Genehmigung des zuständigen Justizministeriums. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung