Ritter, Tod und Ketzer

«Die Täuferin» - erster Band der «Freiheitsbund-Saga» von Jeremiah Pearson

  • Von Sabine Neubert
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Vor fünfhundert Jahren wurde die Welt durch drei epochale Erfindungen für immer verändert: Kompass, Schießpulver und Druckerpresse«, schreibt Jeremiah Pearson in den »Historischen Anmerkungen« zum Buch. »Die Meere wurden befahren, Armeen kämpften mit mächtigen Geschützen ... Doch die bei weitem dramatischste Veränderung wurde durch die Druckerpresse bewirkt.« Nun begann das Volk zu lesen, deutsche Bibeln, Flugblätter. Am Schluss lässt er die wichtigste Figur, den Ritter Dietrich Geyer von Giebelstadt, sagen: »Die Zeit der Ritter ... ist vorbei. Die Zeit der Vernunft steht bevor ... die Zeit der Ideen.« Jeremiah Pearson nimmt die Leser mit in die bedeutende und turbulente Epoche europäischer Geschichte zum Beginn der Neuzeit, mit den großen Erfindungen und Entdeckungen, den Pest- und Pocken-Epidemien, den Humanisten, Ketzern, Täufern und Reformatoren. Nicht zufällig spielt das Geschehen im Jahr 1517, dem des Thesenanschlags von Martin L...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.