Pegida hat nur nur »geringe Wahlchancen«

Protestforscher Rucht räumt dem ausländerfeindlichen Bündnis kaum Chancen auf politische Erfolge ein

Berlin/Dresden. Der Berliner Protestforscher Dieter Rucht räumt der islam- und ausländerfeindlichen »Pegida«-Bewegung nur geringe Chancen bei Landtagswahlen ein. Entsprechende Pläne hatte die Bewegung Anfang der Woche kundgetan. Über die politischen Folgen des anhaltenden Zustroms von Flüchtlingen und die Schnittmengen von »Pegida«, NPD und AfD sprach der Evangelische Pressedienst mit dem Professor vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

Die nächsten Landtagswahlen finden im kommenden Jahr in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin statt. Welche Chancen räumen sie »Pegida« dabei ein?
Einerseits be...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 310 Wörter (2216 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.