Markus Drescher 17.07.2015 / Kommentare

Brennender Hass in einem eiskalten Land

Markus Drescher über eine streichelnde Kanzlerin, bayerischen Klartext und die deutsche Erbärmlichkeit

Deutschland,

Ort der Warmherzigkeit. Rassistenherzen entflammt von brennendem Hass, erhitzt von den Flammen angesteckter Flüchtlingsheime wie im oberbayerischen Reichertshofen. Hand in Hand in Brand gesteckt von nützlichen Vollstreckern und ihren politischen Stichwortgebern. Zu viele, die Falschen, vor allem zu viele von den Falschen kommen hierher, so heizen sie die Stimmung an. Das ganze auf Basis von Ausschlusskriterien, die von ihnen selbst geschaffen wurden, um selektieren zu können. Die Falschen sind die Falschen, weil es die Falschen sind nach Recht und Gesetz. Unschlagbare Logik, die eben Opfer kostet. Ein junges Mädchen und deren Hoffnungen zum Beispiel. Aber hey, so ist das nun mal. Merkelsche Alternativlosigkeit und so.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: