Konstruktive Kritik von links

Im Regierungslager formiert sich der Widerstand

  • Von Andreas Behn
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Opposition gegen den Chavismus kommt nicht nur von rechts. Auch innerhalb des Regierungslagers gibt es zahlreiche Gruppen, die angesichts der Wirtschaftskrise und der sinkenden Umfragewerte von Präsident Nicolás Maduro für Veränderungen plädieren. Eine dieser Strömungen nennt sich Marea Socialista, übersetzt Sozialistische Flut. Zahlreiche Akademiker, aber auch Aktivisten alternativer Medien und von Basisorganisationen setzen sich darin für linke und sozialistische Inhalte ein, die ihrer Meinung nach von der Regierung vernachlässigt werden. Vor allem Korruption und die Veruntreuung von staatlichen Geldern ist ihnen ein Dorn im Auge.

»Es ist notwendig, von den Institutionen und von der Bürokratie Rechenschaft über ihr Handeln einzufordern. Denn es ist doch unmöglich, dass sich Behörden selbst kontrollieren«, ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 379 Wörter (2675 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.