Wo soll das Museum stehen?

Die Pläne für das Museum der Moderne nehmen Gestalt an. Die Diskussionen um den Standort gehen allerdings weiter

  • Von Martina Jammers
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Zweifelsohne war es einer der größten Coups von Monika Grütters, seit 2013 Staatsministerin für Kultur und Medien, die Finanzierung für einen Neubau der Staatlichen Museen zu Berlin am Kulturforum zu erwirken. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat 200 Millionen Euro bereitgestellt, um das lange ersehnte Gebäude auf einer Fläche von 14 000 Quadratmetern zu schaffen für die großartige Sammlung der Neuen Nationalgalerie sowie die privaten Sammlungen Pietzsch, Mar und Marzona. Immer wieder machte sich Unmut breit, dass nur alle Jubeljahre Meisterwerke von Edvard Munch und Ernst Ludwig Kirchner bis zu Hannah Höch, Joseph Beuys und Rebecca Horn zu besichtigen waren.

Der Neubau soll auf einem Grundstück an der Potsdamer Straße vor der Matthäuskirche entstehen und voraussichtlich 2020 fertiggestellt sein. Das Sammlerehepaar Pietzsch, das vor allem besticht durch seine exquisite Surrealismus-Sammlung, hatte Druck gemacht: De...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 638 Wörter (4403 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.