Christian Baron 05.08.2015 / Berlin / Brandenburg

Rechtsextreme Musikszene in Berlin wieder aktiver

Verfassungsschutz Berlin bestätigt zwei Konzerte in zwei Monaten

Längere Zeit war es ruhig geblieben um die rechtsextreme Musikszene in Berlin. Nun versuchen sie, die flüchtlingsfeindliche Stimmung anzuheizen.

Um die rechtsextreme Musikszene in Berlin wurde es zuletzt ruhig. Nun wird sie wieder aktiver. Allein in den vergangenen zehn Wochen fanden laut Verfassungsschutz mindestens zwei rechtsextreme Musikveranstaltungen statt. Das geht aus der Beantwortung einer Schriftlichen Anfrage von Clara Herrmann (Grüne) an die Senatsverwaltung für Inneres hervor, die »nd« vorliegt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: