Werbung

Bildungslexikon

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Bindungstheorie, die; Substantiv, feminin. Die Fähigkeit soziale Bindungen einzugehen, gilt als Ausdruck emotionaler Gesundheit und beschäftigt die Psychologie seit Anbeginn. Grundlage der Entwicklungspsychologie sind Sigmund Freuds Schriften, der annahm, dass der Säugling beim Stillen seinen oralen Trieb befriedigt und sich so an die Mutter bindet.

1958 wurde von dem englischen Kinderpsychiater und Psychoanalytiker John Bowlby eine eigenständige Bindungstheorie entwickelt, die von einem angeborenen Primärbedürfnis des Menschen ausgeht, in Situationen, in denen er Nähe, Zuwendung und Schutz anderer Personen benötigt, diese aufzusuchen. Es ist an den Bezugspersonen, hierauf einzugehen, um dem Kind emotionale und reale Sicherheit zu geben. Erst so entwickelt es Bindungskräfte, die ihm unter anderen Stressresistenz verleihen. Erst wenn sein Bindungsbedürfnis befriedigt ist, kann das Kind sich der Umwelt zu wenden, setzen Neugier und Drang, die Welt zu erforschen, ein. lgn

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!