Eurokrise: Deutschland ist der große Gewinner

Aber auch Kritik an der IWH-Studie / Liste mit Sofort-Auflagen für griechische Regierung in Arbeit / Einigung in Athen schon am Dienstag? Parlament in Athen könnte schon Mittwoch abstimmen

Update 17.10 Uhr: Steuervorteile für Minister und Abgeordnete sollen fallen
Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras will Steuervorteile für Minister und Abgeordnete kappen. Während über die Subventionen für Landwirte verhandelt werde, »können wir in Bezug auf unsere eigenen Vorteile nicht die Unbeteiligten spielen«, sagte Tsipras am Montag nach einem Treffen mit stellvertretenden Ministern für Verwaltung und Finanzen. Dabei gehe es nicht rein um den Einsparungseffekt, sondern die Entscheidung habe auch »symbolische Bedeutung«. Laut der Nachrichtenagentur ANA ist ein Gesetz in Arbeit, das unter anderem die gesamte Besteuerung der Diäten vorsieht. Bislang werden nur 75 Prozent besteuert.

Update 16.55 Uhr: SPD-Mann Kahrs: Notfalls Einigung erst im Oktober
Der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Johannes Kahrs, hat sich dagegen ausgesprochen, ein drittes Griechenland-Kreditpaket unter Zeitdruck zu vereinbaren und so...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: