Werbung

Friedhofstour mit dem Rad

Deutschlands größter evangelischer Friedhof in Stahnsdorf bei Berlin lädt zu einer ungewöhnlichen Erkundungstour ein: am Samstag können Besucher ausnahmsweise mit ihrem Fahrrad an einer Führung teilnehmen, wie die Friedhofsverwaltung am Dienstag mitteilte. Dabei sollen berühmte Gräbern besichtigt werden, etwa von Friedrich Wilhelm Murnau, Elisabeth von Ardenne (Effie Briest) und Werner von Siemens. Auch die großen Kriegsopferanlagen der Italiener und Briten werden die Besucher diesmal entspannt mit dem Fahrrad erreichen. »Durch die alternative Fortbewegung werden in zwei Stunden Stationen angefahren, die bei anderen Führungen auf Grund der Dimension des Friedhofs nicht erreichbar sind«, erklärte Friedhofsverwalter Olaf Ihlefeldt. Besichtig und erklärt werden auch die Wirtschaftsbereiche mit der alten Hufschmiede, alte Pferdeställe, Tennen und Wohnhäuser. epd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!