Durchgestylte Simulation

Die Fußball-Bundesliga startet mit dem Duell zwischen Bayern München und dem Hamburger SV in ihre 53. Saison

  • Von Stephan Fischer
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Der FC Bayern strebt den vierten Meistertitel in Folge an - und fährt große Technik auf, falls der Fußball die Zuschauer langweilen sollte.

Auf den Tag genau vor 50 Jahren bestritt der FC Bayern sein erstes Bundesligaspiel - und verlor mit 0:1 gegen den einstigen Lokalrivalen 1860. Aber so wie sich der selbst ernannte »Stern des Südens« der Münchner Konkurrenz längst entledigt hat, enteilte er in den vergangenen Jahren auch den nationalen Herausforderern. Der Kampf um die deutsche Meisterschaft droht mehr und mehr zum Kampf gegen sich selbst und um die Verlängerung der Titelliste im eigenen Briefkopf oder E-Mail-Anhang zu werden.

Mit dem Anpfiff am Freitag um 20.30 Uhr in der Münchner Arena beginnt die 53. Saison der Fußball-Bundesliga. Auf dem Rasen simulieren jeweils elf Angestellte der FC Bayern AG und der HSV Fußball AG einen Bundesliga-Klassiker. Von der früheren sportlichen Brisanz ist beim Spiel des amtierenden Dauermeisters gegen den Relegationsabonnenten nichts mehr übrig. Die Hamburger sind nach katastrophalem Saisonstart (2:3-Niederlage im DFB-Pokal beim Re...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.