Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Longlist steht fest

Deutscher Buchpreis

Clemens Setz, Jenny Erpenbeck und Ilija Trojanow gehören mit ihren neuen Büchern zu den prominentesten Autoren auf der 20 Titel umfassenden Longlist zum Deutschen Buchpreis. Der »beste deutschsprachige Roman des Jahres« wird am 12. Oktober - am Vorabend der Buchmesse - in Frankfurt am Main gekürt.

Eine Kritikerjury hat die am Mittwoch veröffentlichte Longlist aus 199 eingereichten Titeln zusammengestellt. Am 16. September entsteht daraus eine Shortlist von sechs Romanen, die ins Finale kommen. Nicht auf der Longlist steht der Bestseller »Im Frühling sterben« von Ralf Rothmann, einer der meistdiskutierten Romane des Jahres. Der Autor hat trotz Jury-Aufforderung sein Drama über de...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.