Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Erste Beatles-Platte kommt unter den Hammer

Mehr als 300 Exponate der Hamburger Sammlung werden in New York versteigert

In Hamburg hat alles angefangen, der Erfolg der Beatles und des Uwe Blaschke. Nach dem plötzlichen Tod des Fans und Sammlers werden dessen Preziosen nun in New York versteigert - darunter echte Schätze.

New York. Der Kern des vor drei Jahren geschlossenen Hamburger Beatles-Museums wird in New York versteigert. Heritage Auctions will am 19. September die mehr als 300 Exponate des legendären Sammlers Uwe Blaschke in Manhattan unter den Hammer bringen, wie die Deutsche Presse-Agentur von dem Kunsthändler in Dallas erfuhr. Allein für den Vertrag für die erste Platte der Beatles, »My Bonnie«, erwarten die Texaner 150 000 Dollar (135 000 Euro).

Blaschke hatte seine über Jahrzehnte gesammelten Stücke in das Museum »Beatlemania Hamburg« eingebracht. Nach seinem unerwarteten Tod 2012 und ausbleibenden Fördergeldern schloss die Ausstellung aber nach nur drei Jahren wieder. Blaschke galt als Experte für die legendäre Band in der Stadt, in der für die Liverpoole...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.