Spezialkommando nimmt mutmaßliche Räuber fest

Ein Spezialkommando der Polizei hat in Kreuzberg zwei mutmaßliche Räuber festgenommen. Die 20 und 22 Jahre alten Männer sollen seit Juli mindestens vier bewaffnete Raubüberfälle in Friedrichshain und Kreuzberg begangen haben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Bei Wohnungsdurchsuchungen nach der Festnahme am Dienstagabend fanden Beamte Messer, eine Spielzeugwaffe sowie Teile der Beute. Gegen die beiden, die erst im Frühjahr aus dem Gefängnis entlassen worden waren, lagen bereits Haftbefehle vor. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung