Jazz, Liebe, stille Sehnsucht

Haruki Murakamis Frühwerk »Wenn der Wind singt« und »Pinball 1973«

  • Von Florian Schmid
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Im Januar wurde der japanische Erfolgsautor Haruki Murakami 66 Jahre alt. Bevor er sich entschied, seinen Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Romanen zu bestreiten, jobbte er nach dem Studium in einem Plattenladen und betrieb fast zehn Jahre lang eine Jazz-Bar in Tokio. Ende der 1970er Jahre fing er an zu schreiben, nachts für einige Stunden nachdem er seine Bar geschlossen hatte. Die Entscheidung einen Roman zu verfassen, fällte er angeblich spontan während eines Baseballspiels. 1979 schickte er dann den novellenartigen Text »Wenn der Wind singt« zum Wettbewerb einer Literaturzeitschrift und gewann völlig überraschend. Dieses Debüt war ebenso wie Murakamis zweiter Roman »Pinball 1973«, nach dessen Veröffentlichung 1982 er seine Jazz-Bar endgültig dicht machte und hauptberuflich Schriftsteller wurde, bisher auf Deutsch nicht erhältlich. Nun wurden diese beiden frühen Romane übersetzt und gewähren mit einem sehr persönlich geschrieben...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.