Werbung

Musik gewinnt

Musiker Matisyahu

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Der US-amerikanische Musiker Matisyahu ist nun doch beim spanischen Reggae-Festival Rototom Sunsplash aufgetreten. »Die Musik gewinnt. Die Meinungsfreiheit gewinnt«, teilte Matthew Paul Miller, so der bürgerliche Name des 36-Jährigen, vor seinem Auftritt am Samstag auf seiner Facebook-Seite mit. Um den Auftritt im spanischen Mittelmeerort Benicàssim waren in Spanien wie auch im Ausland heftige Debatten entbrannt. Die Festivalleitung hatte den Künstler auf Druck von gegen Israel gerichteten Boykott-Organisationen aufgrund seiner jüdischen Herkunft zunächst ausgeladen und erst nach Protesten wieder eingeladen. Die Ausladung war ursprünglich mit der Weigerung Matisyahus begründet worden, eine Erklärung zugunsten eines Palästinenserstaats abzugeben. Später entschuldigten sich die Veranstalter und luden den Musiker wieder ein. Auf dem Festival performante der Künstler 45 Minuten lang, unter dem Publikum waren zahlreiche Fans, die Palästina-Flaggen schwenkten. Zu Zwischenfällen bei dem Auftritt kam es laut Medienberichten jedoch nicht. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!