Berechtigt zu den schönsten Hoffnungen

Kloster Chorin

  • Von Renate Parschau
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Man fährt immer wieder gern hin, denn es ist immer wieder schön - ein Konzert in der stimmungsvollen Ruine des Zisterzienserklosters in Chorin zu erleben.

»Früh vollendet« war das Konzert am vergangenen Sonnabend überschrieben, das - vom Altmeister Händel einmal abgesehen - vorrangige Werk früh verstorbener Komponisten präsentierte. Dass Pergolesi dabei noch einmal sieben Jahre weniger verblieben, ändert nichts an der Tragik seines frühen Todes. Mit 26 Jahren starb er an Tuberkulose. Da hatte er der Nachwelt bereits zahlreiche Schätze hinterlassen, aber eine Reihe ihm fälschlicherweise zugeordneter Werke beschäftigt die Wissenschaft bis heute. Sein »Stabat Mater« entstand 1734, zwei Jahre nachdem ein großes Erdbeben Neapel erschüttert hatte.

Die Mutter Jesu besingt ihren Schmerz um den Gekreuzigten - musikalisch ursprünglich für Sopran, Mezzosopran und Orchester. Bis heute begegnet uns das gut halbstündige Klagegebet in den u...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 455 Wörter (3074 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.