Werbung

Thüringen investiert in Schutz vor Hochwasser

Erfurt. Thüringen will in den in den kommenden Jahren 32 Millionen Euro in den Hochwasserschutz investieren. Damit sollen Projekte in den Kommunen gefördert werden, die sich vor Hochwasser wappnen und einen Wasserwehrdienst aufbauen wollen, erklärte Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) am Sonntag in Erfurt. Mit einer neuen Förderrichtlinie innerhalb der »Aktion Fluss« reagiert das Land auf die durch den Klimawandel häufigeren Hochwasser und Starkregen. Ziel sei es, Kommunen und Zweckverbände bei der Umsetzung der von 3000 Einzelprojekten zu unterstützen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!