Werbung

Braunkohlevorräte reichen für 2000 Jahre

Potsdam. In Brandenburg lagerten derzeit noch 80 Milliarden Tonnen Braunkohle. Nach dem aktuellen Stand der Technik könnten davon 42 Milliarden Tonnen abgebaut werden, teilte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage mit. Bei konstanter Förderung wären die gesamten Vorkommen demnach in 2000 Jahren aufgebraucht. Der technisch abbaubare Teil reiche für etwa 1000 Jahre. Brandenburg will im Zuge der Energiestrategie 2030 die erneuerbaren Energien ausbauen. dpa/nd Kommentar Seite 4

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen