Werbung

Proteste gegen rechte Aufmärsche

Neuruppin. Einwohner von Wusterhausen, Wittstock und Rheinsberg (Ostprignitz-Ruppin) haben sich drei Neonazi-Aufmärschen gegen Flüchtlinge entgegengestellt. Allein 150 Menschen demonstrierten in Rheinsberg mit bunten Aktionen für Vielfalt und Toleranz, wie ein Sprecher des Bündnisses »Neuruppin bleibt bunt« am Sonntag sagte. Sie bildeten unter musikalischer Begleitung eine Polonaise. Musiker des Bundesjazzorchesters, die für ein Konzert in der Stadt waren, beteiligten sich spontan an der Aktion. Sie wollten nicht tatenlos dem rechten Aufmarsch zusehen, hieß es. Nach Polizeiangaben waren insgesamt etwa 50 Rechte gekommen. Es habe keine Zwischenfälle gegeben, hieß es. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung