Minister Baaske für Schulweg ohne »Taxi«

Potsdam. Zum Schulanfang hat Bildungsminister Günter Baaske (SPD) an die Eltern appelliert, ihre Kinder nicht mit dem Auto zur Schule zu bringen. Höchstens an den ersten zwei Schultagen sei das angebracht, sagte Baaske. »Die meisten Unfälle passieren nicht durch vorbeifahrende Autos oder den Schulbus, sondern durch die Eltern, die ihre Kinder am liebsten bis in den Klassenraum bringen wollen«, so Baaske. Der Bildungsminister empfahl stattdessen den Schulbus. Den Schülern mache es auch mehr Spaß, mit ihren Klassenkameraden zusammen zu fahren. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung