Max Zeising, Dornburg 02.09.2015 / Sport

Keine Spielwiese für Nazis

Der von Rechtsextremisten durchsetzte FC Ostelbien Dornburg
 wird aus dem Landessportbund Sachsen-Anhalt ausgeschlossen

Lange hatten Spieler und Verantwortliche des FC Ostelbien Dornburg in der Kreisliga Jerichower Land Angst und Schrecken verbreitet. Nun schloss der Landessportbund Sachsen-Anhalt den Klub aus.

Die schrecklichen Bilder sind noch immer im Internet zu sehen. Nach dem Relegationsspiel zwischen dem SC Paplitz und dem FC Ostelbien Dornburg, das Ende der vergangenen Saison über den Aufstieg in die Kreisoberliga Jerichower Land entschied, wurden mehrere Paplitzer auf dem Platz von Spielern und Fans des FC Ostelbien angegriffen. Nach der verloren gegangenen Partie wollten sich die Dornburger rächen - auf ihre ganz eigene Art und Weise. Ein Zuschauer am Spielfeldrand filmte den Angriff und stellte das Video ins Netz.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: