Kindheit mit Schmerzen

In Bremen befindet sich eines der Zentren zur Behandlung von Rheuma bei Kindern

  • Von Amelie Richter, Bremen
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Rheuma gilt als eine Krankheit, die hauptsächlich ältere Menschen trifft. Doch allein in Deutschland leiden auch rund 20 000 Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren unter den Gelenkentzündungen.

Rennen, springen, toben - was für die meisten Kinder ganz normal ist, bereitete Merve unsägliche Schmerzen. Die 13-Jährige aus Wilhelmshaven hat chronisches Rheuma. Ihre Gelenke in den Ellenbogen, Knien und Fingern waren entzündet und stark angeschwollen. »An einem Morgen ist sie vor dem Bett zusammengebrochen und konnte nicht mehr aufstehen«, beschreibt ihre Mutter Katja Engelbrecht das Ausmaß der Krankheit, die meist mit älteren Menschen in Verbindung gebracht wird. Doch allein in Deutschland leiden rund 20 000 Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren unter der sogenannten juvenilen idiopathischen Arthritis (kurz JIA). »Idiopathisch bedeutet, dass wir die Ursache nicht kennen«, erklärt Kinder- und Jugendrheumatologe Hans-Iko Huppertz. Bei Rheuma seien zwar die verschiedenen Stadien der Krankheit bekannt und gut behandelbar. Warum die Krankheit entstehe, wisse man jedoch nicht. Huppertz leitet eines der deutschen Zentren für Kinder- und...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.