Kollektivierung

Annotiert

  • Von Jörg Roesler
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Es ist ein in der Welt der Wissenschaften verbreiteter Vorgang: Ein Experte, der sich auf seinem Fachgebiet einen Namen gemacht hat, wird anlässlich eines Jubiläums mit einem Band geehrt, in dem verstreut erschienene Publikationen von ihm gebündelt der Öffentlichkeit präsentiert werden. So geschehen auch zum 80. Geburtstag von Siegfried Kuntsche. Er arbeitete 30 Jahre in der DDR, seit 1983 als Akademieprofessor, zur Agrargeschichte und weitere 25 Jahre im vereinten Deutschland als »Freischaffender«, trotz positiver Evaluierung des von ihm geleiteten Forschungsbereichs.

13 Beiträge sind hier versammelt; die zwei aus DDR-Zeiten behandeln »Probleme der Auflösung des Gutsbetriebes und des Aufbaues der Neubauernwirtschaften bei der demokratischen Bodenreform« sowie die Unterstützung der Mecklenburger Landesregierung seinerzeit durch die SMAD. Sie sind ohne nachträgliche...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.