Nachrufe

Erika Zuchold und Wes Craven gestorben

Wes Craven
2. 8. 1939 - 30. 8. 2015

Hier hat einer gründlich mit seinem Elternhaus gebrochen: Wes Craven wuchs in einem streng gläubigen Baptistenhaushalt auf - hier galt neben Kartenspiel, Alkohol und Zigaretten auch das Kino als des Teufels. Zunächst hielt sich der heranwachsende Craven an diese Prinzipien und wurde Lehrer - in der Stadt Potsdam im US-Staat New York. Hier liegt übrigens auch die Elm Street, der der zweifache Vater 1984 in »Nightmare on Elm Street« mit dem Albtraummörder Freddy Krueger ein Denkmal setzte. Das Eckkino gegenüber seiner Schule verführte Craven Ende der 60er Jahre und er zog nach New York.

Bereits sein zweiter Film »The last House on the Left« (1972) brachte ihm den Durchbruch - und geharnischte Kritiken. So bezeichnete das Lexikon de...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.