Mehr als 5600 an einem Tag nach Mazedonien

Genf. Mit 5600 Menschen hat am Donnerstag eine Rekordzahl an Flüchtlingen die Grenze von Griechenland nach Mazedonien überquert. Die Zahl sei etwa doppelt so hoch wie üblich, erklärte die Sprecherin des Flüchtlingshilfswerks UNHCR, Melissa Fleming, in Genf. Normalerweise liege die Zahl der nach Mazedonien kommenden Flüchtlinge bei 2000 bis 3000 pro Tag. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung