Städtetag fordert 150 000 Aufnahmeplätze

Berlin. Der Deutsche Städtetag fordert einen raschen Ausbau der Erstaufnahmen für Flüchtlinge. Die Zahl solcher Plätze in winterfesten Quartieren müsse bundesweit auf 150 000 erhöht werden, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, Stephan Articus, am Freitag nach einer Konferenz der ostdeutschen Oberbürgermeister in Brandenburg/Havel am Vortag. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung