Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der Unbestechliche

Im Kino: »Kill The Messenger« von Michael Cuesta

  • Von Tobias Riegel
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Man kann nicht sagen, Gary Webb wäre nicht gewarnt worden: Kleine Informanten, große Fische des Politbetriebs, ehrenhafte Freunde, verdorbene Mafiaangehörige und durchtriebene Geheimdienstagenten - sie alle haben ihm im Laufe seiner Recherchen zum CIA-Koks-Contra-Skandal der 80er Jahre ins Gewissen geredet und prophezeit: Wenn Webb diese Geschichte aufschreiben sollte, würde das seinen sozialen Suizid bedeuten, vielleicht sogar Schlimmeres. Der Investigativ-Journalist Webb wurde vor der Veröffentlichung seiner »Dark Alliance«-Artikel im Provinzblatt »San Jose Mercury News« von seiner Frau bekniet und von »der Agency« bedroht, sich eine andere Story zu suchen. Doch er musste 1996 genau diese vertuschte Geschichte aufschreiben, die einen der größten US-Skandale der Nachkriegszeit behandelt.

Durch diese halsbrecherische Haltung unterschied sich Webb von praktisch all seinen »Kollegen«. Die (laut Film) eng mit der CIA verbandelten Chefetag...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.