Auf Klitschko wartet ein heißer Herbst

Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt

  • Von Denis Trubetskoy, Kiew
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Am 25. Oktober wird in Kiew der Bürgermeister gewählt. Eine Herausforderung für den Amtsträger - und für Präsident Poroschenko.

Erst im Mai vergangenen Jahres hatten 56,70 Prozent der Kiewer den Boxweltmeister Vitali Klitschko zum neuen Bürgermeister erwählt. Jetzt muss er wieder in den Ring steigen. Ein heißer Wahlkampf steht bevor. Klitschko gilt zwar als Favorit, doch so einfach wird es diesmal für ihn nicht.

Der hauptsächliche Grund hierfür: die kriegsüberschattete innenpolitische Lage, verschärft durch den Konflikt zwischen Präsident Petro Poroschenko und dem ukrainischen Oligarchen Igor Kolomojsky. Im März entließ Poroschenko jenen als Gouverneur von Dnjepropetrowsk. Kolomojsky hatte versucht, staatliche Unternehmen mit seiner Privatarmee zu besetzen und sich einzuverleiben. Seitdem spitzte si...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 317 Wörter (2228 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.