Werbung

Jäger erschießt Mann und verletzt Frau schwer

Nauen. Ein Jäger hat in Nauen (Havelland) am Mittwochabend einen Mann erschossen und eine Frau schwer verletzt. Ermittler gehen von einem Unglücksfall aus. Die verletzte 23-Jährige sei nach einer Notoperation Donnerstagnacht noch nicht vernehmungsfähig. Im Ortsteil Tietzow hatte der 30-jährige in der Abenddämmerung von einem Hochstand aus auf vermeintliches Wild geschossen, nachdem er in einem angrenzenden Maisfeld Geräusche vernommen hatte. Seine Schüsse hatten jedoch ein Liebespärchen getroffen. Der Schütze, der sofort einen Notarzt informiert hatte, habe selbst betreut werden müssen, hieß es. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln