Kiew sieht erstmals vollständige Waffenruhe

Kiew. Vor dem Außenministertreffen in Berlin zur Ukrainekrise hat das Militär in Kiew erstmals eine vollständige Einhaltung der Waffenruhe im Kriegsgebiet Donbass festgestellt. Damit sei der erste Punkt des Minsker Friedensplanes erfüllt, teilte Präsidentensprecher Andrej Lyssenko am Freitag mit. Staatschef Petro Poroschenko bekräftigte bei einer Konferenz in Kiew: »Die Feuerpause hält bereits beinahe zwei Wochen, und das ist kein Traum mehr.« Die Chefdiplomaten Deutschlands, Russlands, der Ukraine und Frankreichs beraten an diesem Samstag in Berlin über die Lage im Donbass. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung